Termin

Tanzmedizin Modul 8

TANZMEDIZIN MODUL 8

Seminar im Rahmen des Master-Studiengangs Tanzpädagogik an der Palucca Hochschule für Tanz

Termin:

Mo 21.-Sa 26. Februar 2022

Uhrzeit:

ganztägig

Ort:

Palucca Hochschule für Tanz Dresden, Basteiplatz 4, 01277 Dresden

Preis:

Teilnahme nur möglich im Rahmen eines Studiums an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden

Ziel des Unterrichts ist die Vermittlung grundlegender tanzmedizinischer, tanzphysiologischer und für den Tanz relevanter sportwissenschaftlicher Kenntnisse, welche die Studierenden befähigen, das Tanztraining tanzmedizinisch fundiert aufzubauen, den Probenablauf physiologisch auf die Tänzer abzustimmen und tanzmedizinisch fundierte Trainingspläne zu erstellen. Durch die Auseinandersetzung mit tanzmedizinisch bedeutsamen Themen aus den Bereichen der angewandten Anatomie, der Bewegungsanalyse und der Leistungsdiagnostik werden die Studierenden in die Lage versetzt, Schüler aller Altersstufen nach physiologisch-anatomischen Erkenntnissen zu trainieren und zu fördern, sowohl im Gruppentraining als auch im Rahmen von gezieltem Einzelcoaching.

Lehrinhalt Modul 8

  • Die Hüfte – ein Gelenk mit Folgen
  • Turnout – Crux oder Chance?
  • Trainingslehre 
  • Das Becken als Zentrum
  • Der Iliopsoas und seine Funktion
  • Schultern und Arme – Stabilität trotz Mobilität
  • Wirbelsäule – das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile
  • Hilfe und Selbsthilfe – Umgang mit Verletzungen
  • Tanzen mit Köpfchen – Planung des Trainings Teil 2
  • Wachstum
  • Tanzen im Alter

Zielgruppe

Studierende Master Tanzpädagogik an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden

Anfrage und Anmeldung

Palucca Hochschule für Tanz Dresden, Basteiplatz 4, 01227 Dresden
info@palucca.eu


Not just anybody

NOT JUST ANYBODY

dance medicine in practice

Termin:

Fr 15. Oktober – So 17. Oktober 2021

Uhrzeit:

15. Okt. 2021 13.00 – 17.00 Uhr
16. und 17. Okt. 2021: 9.30 – 16.30 Uhr

Ort:

Centre national de la danse, 1 Rue Victor Hugo, 93507 Pantin, France

Preis:

bitte beim Veranstalter erfragen

Comprehensive insights into one’s own body and the knowledge and self-experience of anatomical interrelationships, can support dancers and dance teachers in perceiving and transmitting movement quality in an even more conscious and healthier way. Keeping this in mind this workshop focuses on the analyse of the body’s inner architecture, the unconscious movement habits and the very individual anatomy of the participants. Based on the methods of Spiral-Dynamics, Osteopathy, Fascial Awareness, Feldenkrais and Ideokinesis, the participants will experience how to explore the individual anatomy practically in the dance context. They will enhance their knowledge of movement analysis and learn how to identify and improve potentially harmful movement patterns – not only in dance, but also in everyday life. The workshop will lead through the anatomy and biomechanics of the whole body, from toes to head. Anatomical and biomechanical concepts and practical application will engage in a constant interplay. This course is mainly addressed to experienced dancers and dance teachers.

Zielgruppe

Tänzer und Tanzpädagogen (Erwachsenenpädagogik)

Anfrage und Anmeldung

Centre national de la danse, 1 Rue Victor Hugo, 93507 Pantin, France
https://www.cnd.fr/fr/


Tanzmedizin Modul 7

TANZMEDIZIN MODUL 7

Seminar im Rahmen des Master-Studiengangs Tanzpädagogik an der Palucca Hochschule für Tanz

Termin:

Mo 1. November bis Sa 6. November 2021

Uhrzeit:

Ganztägig

Ort:

Palucca Hochschule für Tanz Dresden, Basteiplatz 4, 01277 Dresden

Preis:

Teilnahme nur möglich im Rahmen eines Studiums an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden

Ziel des Unterrichts ist die Vermittlung grundlegender tanzmedizinischer, tanzphysiologischer und für den Tanz relevanter sportwissenschaftlicher Kenntnisse, welche die Studierenden befähigen, das Tanztraining tanzmedizinisch fundiert aufzubauen, den Probenablauf physiologisch auf die Tänzer abzustimmen und tanzmedizinisch fundierte Trainingspläne zu erstellen. Durch die Auseinandersetzung mit tanzmedizinisch bedeutsamen Themen aus den Bereichen der angewandten Anatomie, der Bewegungsanalyse und der Leistungsdiagnostik werden die Studierenden in die Lage versetzt, Schüler aller Altersstufen nach physiologisch-anatomischen Erkenntnissen zu trainieren und zu fördern, sowohl im Gruppentraining als auch im Rahmen von gezieltem Einzelcoaching.

Lehrinhalt Modul 7

  • Einführung in die Tanzmedizin
  • Die anatomische Nomenklatur der Bewegung
  • Bewegung sehen – analysieren – erkennen: Einführung in die Spiraldynamik
  • Stabil auf den Beinen – Koordinationseinheit Knie
  • Die Muskulatur – Motor und Bewegung
  • Das Skelettsystem – Knochen, Knorpel und Gelenke
  • Das Nervensystem – Dirigent des Körpers
  • Tanzen mit Köpfchen – Planung des Trainings Teil 1
  • Ausdauer- Grundlage der Belastbarkeit
  • Flexibilität – Dehnen gehört zum Tanzen
  • Der Fuß als Basis

Zielgruppe

Studierende Master Tanzpädagogik an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden

Anfrage und Anmeldung

Palucca Hochschule für Tanz Dresden, Basteiplatz 4, 01227 Dresden
info@palucca.eu


Trainingsgewohnheiten tanzmedizinisch beleuchtet

TRAININGSGEWOHNHEITEN TANZMEDIZINISCH BELEUCHTET

Biomechanik und Trainingsaufbau im Tanz

Termin:

Sonntag, 25. Juli 2021

Uhrzeit:

10.00 – 17.00 Uhr (inkl. 1h Pause)

Ort:

Münchner VHS im Einstein28, Einsteinstr. 28, 85675 München

Preis:

Bitte bei der Münchner Volkshochschule erfragen unter: tanja.irle@mvhs.de

Tanz boomt – immer mehr Menschen entdecken Tanzen als neues Hobby. Auch für die reifere Generation ist Aktivität und lebenslanges Lernen bis ins hohe Alter mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Doch neben großem Elan bringen nicht nur ältere Tanzbegeisterte oft auch gesundheitliche Probleme mit ins Training, z.B. Verschleißerscheinungen, chronische Erkrankungen oder vorangegangene Operationen.

Wie können Tanzpädagogen unterschiedliche körperliche Voraussetzungen und individuelle Bewegungserfahrung im Blick behalten und berücksichtigen? Welche Bewegungsabläufe sind „sicher“? Bewirken die Übungen tatsächlich das, was man beabsichtigt oder können sie sogar schaden?

Hier werden theoretisch und praktisch die Grundprinzipien der Biomechanik erarbeitet und auf verschiedene Tanzsparten angewandt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf individueller und altersbezogener Vorbereitung auf das Tanztraining sowie Aktivierung der Regeneration (Warm-up und Cool-down). Mit Hilfe der erworbenen Kenntnisse und im Austausch mit Kollegen unterschiedlichster Tanzsparten wird die eigene Unterrichtsstruktur beleuchtet.

Zielgruppe

Tanzpädagogen aller Tanzsparten (Erwachsenentanzpädagogik)

Anfrage und Anmeldung

Münchner Volkshochschule GmbH / Fachgebiet Tanz, Tanja Irle
Tel.: 089-4 80 06-6714
E-Mail: tanja.irle@mvhs.de